Sicherheit erhöhen

Regelmäßige Prüfungen sind nach DGUV vorgeschrieben. Sie sollten daher kontinuierlich Ihre elektrischen Maschinen, Elektromotoren und Antriebe von einem qualifizierten Elektrofachbetrieb überprüfen lassen.

Richtwerte:

In der Regel sollen geprüft werden:

Alle vier Jahre: elektrische Anlagen und ortsfeste Betriebsmittel.*
Jährlich: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel in „Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art“.*
Alle sechs Monate: Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel, Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen mit Steckvorrichtungen, Anschlussleitungen, bewegliche Leistungen mit Stecker und Festanschluss.**
Monatlich:Schutzmaßnahmen mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen in vorübergehend stationären Anlagen.**
Arbeitstäglich: Fehlerstrom-, Differenzstrom- und Fehlerspannungsschutzschalter in nicht stationären Anlagen.


Schadensprävention


Ob Transportband oder Lüftungsanlage – Elektrische Maschinen, Elektromotoren und Antriebe sind mitentscheidend für den Erfolg von Unternehmen. Der E-CHECK EMA für elektrische Maschinen und Antriebe setzt genau hier an.

Einsatzbereiche:

Gewerbe- und Industriebetriebe
Produktions- und Fertigungsstätten
Betriebe der Wasserwirtschaft
Werkstätten von Handwerksbetrieben

Geprüft werden:

Elektrische Maschinen und ihre Anwendungen, z. B. Einzelantriebe/ -motoren, Drosseln, Transformatoren, Frequenzumrichter, Transportbänder, Ventilatoren, Pumpen, Schaltanlagen, Verkabelungen und Messeinrichtungen.

Der E-CHECK EMA ermöglicht das Voraberkennen von Verschleißproblemen und möglichen teuren Stillständen in der Produktion. Diese vorausschauende Form der Wartung spart Zeit und Geld.


Prüfungspflicht Prüfungspflicht

Regelmäßige Prüfungen sind nach DGUV vorgeschrieben. Sie sollten daher kontinuierlich Ihre elektrischen Maschinen, Elektromotoren und Antriebe von einem qualifizierten Elektrofachbetrieb überprüfen lassen.

Richtwerte:

In der Regel sollen geprüft werden:

Alle vier Jahre: elektrische Anlagen und ortsfeste Betriebsmittel.*
Jährlich: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel in „Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art“.*
Alle sechs Monate: Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel, Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen mit Steckvorrichtungen, Anschlussleitungen, bewegliche Leistungen mit Stecker und Festanschluss.**
Monatlich:Schutzmaßnahmen mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen in vorübergehend stationären Anlagen.**
Arbeitstäglich: Fehlerstrom-, Differenzstrom- und Fehlerspannungsschutzschalter in nicht stationären Anlagen.


Effizienz steigern

Wir, Ihr E-CHECK Fachbetrieb hilft Ihnen ungenutzte Einsparpotenziale systematisch aufzuspüren. Erzielen Sie bis zu 50 Prozent weniger Stromkosten in der Produktion durch Einsatz von Frequenzumrichtern, intelligenten Steuerungen und Automatisierung in der Antriebstechnik.*


Schadensersatzanspruch

Im Schadensfall ist oft das Erste, was die Versicherung fragt: Ist die Elektroinstallation laut VDE-Norm und DGUV geprüft und erfolgte die Prüfung regelmäßig? Sie haben alle Prüf- und Messergebnisse schwarz auf weiß vorliegen und ersparen sich somit unangenehme Überraschungen. So schützt der E-CHECK EMA für elektrische Antriebe und Maschinen im Regelfall vor eventuellen Schadensersatzansprüchen.
Nachweis über den einwandfreien Zustand Ihrer elektrischen Maschinen und Antriebe

Der E-CHECK weist gegenüber Gewerbeaufsichtsämtern, Berufsgenossenschaften und Versicherungen den einwandfreien Zustand Ihrer elektrischen Maschinen und Antriebe nach. So kommen Sie allen gesetzlichen Verpflichtungen nach. Und nicht nur das: Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK EMA an und ermäßigen Ihre Prämien.
Prüfung nach VDE-Norm

Je nach Umgebungsbedingungen sind ganz bestimmte VDE-Bestimmungen zu erfüllen. Es muss an jeder Stelle streng nach den jeweils gültigen VDE-Bestimmungen geprüft werden. Sollte da nichts zu beanstanden sein, erhält Ihr Betrieb die E-CHECK EMA Plakette.